Erste Internationale Konferenz der Freundlichkeit, Feinfühligkeit und Freude

Genau an jenem Punkt, wo sich Österreich mit Tschechien und der Slowakei treffen, fand am Wochenende die Erste Internationale Konferenz der Freundlichkeit, Feinfühligkeit und Freude statt. Organisiert wurde sie von der Psychiaterin Dr. Tatjana Horká.

Im idyllischen Ort Moravsky Sv. Ján gab es in der örtlichen Waldschule bei wunderschönem Frühlingswetter Gelegenheit zu einem reger Austausch zwischen den Vortragenden und Teilnehmern aus allen drei Staaten. Persönliche Geschichten und fachliche Beiträge aus den Bereichen Therapie, Pädagogik, Medizin, Musik, Religion, Philosophie und Sozialarbeit wechselten einander ab. Es wurde gesungen, Theater gespielt, Instrumente wurden ausprobiert und insgesamt viel gelacht.

Persönlich besonders beeindruckt haben mich zwei Vorträge über alternative Erziehungs-Methoden:

Das eine war ein Bericht über einen "Waldkindergarten". Das Wohnhaus ist ein Tipi und die meiste Zeit verbringen die Kinder im Wald draußen, unabhängig von Jahreszeit und Wetterlage. Alle sind damit sehr glücklich und die Kinder wollen am Ende des Tages gar nicht nach Hause gehen.

Der andere Bericht war von einem mutigen Team, das innerhalb des bestehenden Schulsystems eine neue Alternative Schule ins Leben gerufen hat: In einer 5-Klassen-Schule werden die Kinder unterschiedlichen Alters gemeinsam ohne Noten unterrichtet. Das Hauptaugenmerk liegt auf den psychischen Bedürfnissen der Kinder und Kreativität und Freude in ihrem schulischen Alltag.

Ich selbst durfte auch einen Vortrag beisteuern und präsentierte mein 3-Punkte-Modell einer heilsamen Selbst-Beziehung.

Das Treffen war so erfolgreich, dass eine Fortsetzung der Konferenz vielleicht schon nächstes Jahr stattfinden wird.

Vieles an dieser Konferenz hat mich auch an die Ideale von Prof.Dr. Gerald Hüther und seine "Akademie für Potenzial-Entfaltung"  erinnert, in der die Beziehungskultur und Freude in allen Lebensbereichen ebenfalls hochgehalten wird.

Ich persönlich fühle mich inspiriert und ermutigt, ein kreatives und freudvolles Miteinander zu fördern.

 

Leave A Response

* Denotes Required Field